Interview für Szene Hamburg: St. Pauli-Pastor Sieghard Wilm

Himmel und Hölle auf St. Pauli.Der Kiezpastor Sieghard Wilm ist seit 15 Jahren als Pastor in der St. Pauli Kirche tätig. Wenn St. Pauli seine Maske abstreift, liebt Wilm seinen Kiez am meisten. Erschienen in SZENE Hamburg im Juli 2017.

Sieghard Wilm ist präsent. Nicht nur auf dem Kiez. Wenn es gilt, Stellung zu beziehen, sich zu politischen und gesellschaftlichen Themen zu äußern und auch aktiv zu werden, dann ist der Mann ganz vorne. Er nahm die Lampedusa Flüchtlinge in seiner Kirche auf, er öffnete seinen Garten für die G20-Camper, er äußerte sich klar zur Politik Seehofers. Immer ruhig, auf den Punkt, auf leise Art laut.

Wilm selber hat eine bewegte Geschichte. Er ist schwul, sein Weg im System der Kirche war kein leichter. Von Anfang an stand seine Gemeinde, das bunte St. Pauli, hinter ihm. Ganz bewusst hat er sich diese ausgeguckt. Die beiden gehören zusammen: Wilm und Pauli. Er liebt das Viertel, die Menschen. Und diese Stadt.Für die Szene Hamburg intervietw ich Sieghard Wilm für die Rubrik "Hamburger des Monats". Ein Gespräch über das Viertel, über Party-Tourismus, Respekt, Engagement und die Kunst, die Menschlichkeit nie zu verlieren.

Die Schreibfrau. Regine Marxen. Interview mit Pastor WilmDie Schreibfrau. Regine Marxen. Interview mit Pastor Wilm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.